Events

demnächst bei uns



 
 
 

In Memory of Phönix MC Berlin

News
1970 Led Zeppelin hämmert „Whole Lotta Love“ aus den Lautsprechern und
CCR ist mit „Green River“ dabei.
Peter Fonda ist mit den „Wilden Engeln und Easy Rider „ in den Kinos unterwegs.
Wir, teils noch Schulgänger, „Lehrlinge“ oder Arbeiter in West-Berlin mit Fahrrädern oder „geliehenen“ Mopeds unterwegs.
Nachmittags nix wie hin zu den Kumpels, und dann sehen wo was los ist. Jugendheim, Disco und auch Kneipe wurden bevorzugt angesteuert.
Nicht ganz ohne Grund denn da gab es Bräute und Musik und Spaß.
1972 nahm das Ganze dann Fahrt auf. Es begann die Zeit der vielen Kutten. Wir( 5 Irre an der Zahl) natürlich mitten mang.
Aber was sollte unser Emblem werden? Nun unser späterer Präsi (leider zeitlich verhindert), schickte den Adler. Der erste Schritt war getan.
Wir lernten den damals„größten Berliner MC (Mephistos Mob)“ kennen.
1974 schlugen sie  uns den Namen PHOENIX  BERLIN vor da es gut zu dem Wappen passt. Von nun an wurde PHOENIX BERLIN des Öfteren in der Tagespresse erwähnt. Es ging sehr schnell und man war in Berlin bekannt.
Zu dieser Zeit gab es in Berlin eine Menge Club´s.
1976 wurde der Adler von Flammen umschlossen. Das MC wurde kurz danach beigefügt. Da West Berlin nicht eben groß war, wurde die Zahl der
MC´s auf  5 reduziert.
Das waren:
PHOENIX BERLIN, DRAGONS, BORN TO BE WILD, ROLLING WHEELS, MUFFLERS MC.
Des öfteren wurden  dann auch Partys mit den Berliner Clubs veranstaltet.
Nun wurden Kontakte  in das übrige Bundesgebiet geknüpft. Bei gegenseitigen Besuchen und Partys wuchs der Wunsch nach Vergrößerung.
Es wurden auch Internationale Kontakte hergestellt. Im Hinterkopf  reifte nun der Gedanke an den bekanntesten Club der Welt.
1982 wurde zum Ersten Mal unserem bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Member „Robbel" gedacht.
1985 ist dann fast der ganze Club nach America zu den Engeln geflogen.
Von da an wurde Kontakt zu den Deutschen Engeln hergestellt und vertieft.
1988 geht PHOENIX MC BERLIN  in den HELLS ANGELS MC über.